Öffnungszeiten:

Mo. 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Di. 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 19:00 Uhr
Mi. 08:00 Uhr - 14:00 Uhr
Do. 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 19:00 Uhr
Fr. 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
  und nach Vereinbarung
  Kontakt

eRecht24 Safe Sharing :

Externer Link:

waizmann logo

Kronen und Brücken

ZahnersatzIst ein Zahn so zerstört,daß eine Füllung nicht mehr möglich ist, kann er mit einer Krone wieder hergestellt werden.

Verschiedene Möglichkeiten einen Zahn mit einer Krone zu erhalten:

Die Vollgusskrone ersetzt die fehlende Zahnhartsubstanz komplett aus Metall (Goldlegierung oder edelmetallfrei) und wird im Seitenzahngebiet eingesetzt, ist aber beim sprechen und lachen sofort sichtbar.

Die Verblendkrone ersetzt die fehlende Zahnhartsubstanz mit einem Metallgerüst und einer weißen Verblendung aus Keramik oder Kunststoff. Man verwendet sie im sichtbaren - und Seitenzahnbereich.Die Verblendung wird an die eigene Zahnfarbe angeglichen,so daß sie nachher nicht mehr von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden ist.

Die Vollkeramikkrone besteht vollständig aus Keramik, hat kein Metallgerüst und wird im ästhetisch anspruchsvollem Frontzahngebiet aber auch im Seitenzahngebiet eingegliedert,dabei wird auch hier die Kronenfarbe an die eigene Zahnfarbe angeglichen, so daß sie nicht als Krone zu erkennen ist.

Mit Hilfe einer Brücke können mehrere Zähne ersetzt werden. Dabei werden natürliche Zähne überkront und mit sogenannten Brückengliedern verbunden. Brücken sind ganz oder teilweise aus Metall,teil - oder vollverblendet mit Keramik oder Kunststoff.

Dank der Hochleistungskeramik geht der Trend immer mehr zu Vollkeramikbrücken. Es ist möglich Brücken mit einer Spanne von bis zu 14 Gliedern spannungsfrei herzustellen. Da bei Vollkeramik keine Metalllegierungen verwendet werden müssen wie bei Verblendkronen - und brücken, ist eine allergische Reaktion ausgeschlossen.

Implantatgetragener Zahnersatz

Ist ein Zahn durch Unfall oder Zahnschädigungen verloren gegangen, kann ein Implantat als Basis für neue, schöne Zähne dienen. Dabei wird eine künstliche Zahnwurzel im Kieferknochen verankert, die einen stabilen Halt für Kronen, Brücken oder auch Prothesen liefert.

Ob eine solche implantatgetragene Versorgung möglich ist, hängt von dem vorhandenen Knochen und dem Gesundheitszustand des Patienten ab. Liegen jedoch keine schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen vor, sind Implantate bei fast jedem gesunden Menschen möglich.

Sollte sich in einzelnen Fällen herausstellen, dass das Knochenmaterial für ein Implantat nicht ausreichend ist, sind heute erprobte operative Maßnahmen möglich, mit denen der Knochen ergänzt werden kann. Ob mit oder ohne operativer Vorbereitung: Implantate sind eine äußerst erfolgreiche Form der Zahnversorgung. Zahlreiche Langzeitstudien zeigen, dass über 95% aller Implantationen komplikationslos verheilen.

Implantate sind Metallstifte aus einer Titanlegierung, seit einiger Zeit auch aus Keramik ,die die Zahnwurzel ersetzen und an denen im Anschluß Einzelkronen,Brücken oder Prothesen verankert werden.

Teil - und Totalprothesen:

Fehlen bereits mehrere oder gar alle Zähne, ist eine Versorgung mit einer Prothese angezeigt. Da es in der zahnmedizinischen Versorgung keine Standartlösungen gibt, werden Sie eingehend und umfangreich über alle  Sanierungsmöglichkeiten von mir aufgeklärt und beraten, bei besonders schwierigen und umfangreichen Situationen auch mit Hilfe der zahntechnischen Labore meines Vertrauens vor Ort, so daß eine individuelle,auf Ihre Situation zugeschnittene Lösung gefunden und realisiert werden kann.
Wir arbeiten nach neuestem wissenschaftlichen Standart mit zertifizeirten deutschen Laboren zusammen, auf Wunsch auch im Ausland.

Zahnarzt Karsten Fischer Nürtingen